GEMEINSAM LESEN MIT SHARED READING – WER ZUHÖRT GEHÖRT BEREITS DAZU

Foto: Sebastian Weindel

Uhrzeit: 18.30 Uhr (Dauer ca. 90 Min.)

Ort: Pumpenhäuschen im Waldpark

Anmeldung bitte unter katrin@sr-ladenburg.de
(Teilnehmer*innenanzahl begrenzt, da das Pumpenhäuschen recht klein ist)

Jede*r ist willkommen, Teilnahme ist kostenlos, kein Vorwissen nötig.

Shared Reading bedeutet, gemeinsam zu lesen und einander zuzuhören. Im Mittelpunkt steht die kraftvolle Idee, Worte auf sich wirken zu lassen. Weltliteratur – eine Erzählung/Romanauszug und ein Gedicht – wird laut vorgelesen, als sinnliche Erfahrung in einem geschützten Raum, über alle kulturellen, sozialen und Altersgrenzen hinweg.
Beim Shared Reading geht es um das gemeinsame Erkunden. Eine Teilnehmerin formuliert das Leseerlebnis so: „Spannend wird es genau dann, wenn Texte laut vorgelesen werden, man in den Lesepausen darüber nachdenkt, ins Gespräch kommt und intensiv zuhört.“
Die Shared Reading-Sessions finden regelmäßig statt und dauern ca. 90 Minuten. Ausgebildete Leseleiterinnen und Leseleiter bereiten die Shared Reading-Sessions vor und begleiten den Austausch entlang des roten Fadens der Literatur in einer wertschätzenden Atmosphäre. Es ist kein Vorwissen nötig und muss nichts vorbereitet werden, alle können mitmachen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Shared Reading wurde 1997 von Jane Davis in Liverpool/Großbritannien ins Leben gerufen und wurde mit „The Reader“ seitdem dort zu einer landesweiten Lesebewegung entwickelt. In Deutschland gibt es Shared Reading seit 2015, initiiert von der Shared Reading gGmbH in Berlin. Seit 2018 findet Shared Reading unter dem Dach des Karlstorbahnhofs Heidelberg e. V. an verschiedenen Orten in Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen, Wiesloch, Walldorf und im ländlichen Rhein-Neckar-Raum statt.

Datum

02 05 2024

Uhrzeit

18:30
Pumpenhäusschen

Veranstaltungsort

Pumpenhäusschen
Waldpark